News

Wann kommt der Bus?

Foto: Prof. Andreas Humpe
Foto: Prof. Andreas Humpe

[07|12|2018]

Exkursion und Bericht zur Fallstudie Gelegenheits- und Liniennahverkehr im Raum Niederbayern

 

Laut bdo nutzen in Deutschland jährlich mehr als fünf Milliarden Passagiere den Bus als Verkehrsmittel. Er ist somit eines der bedeutendsten Beförderungsmittel im Personenverkehr. Dieses Thema griffen Studierende der Fakultät 14 im Rahmen einer Fallstudie unter Leitung von Prof. Dr. Humpe und Prof. Dr. Rauscher auf und beschäftigten sich intensiv mit dem Gelegenheits- und Liniennahverkehr schwerpunktmäßig im Raum Niederbayern.

 

Konkret setzte sich das Studierendenteam mit der zukünftigen strategischen Ausrichtung der Mückenhausen Busunternehmen GmbH auseinander. Mit über 100 Fahrzeugen, insgesamt vier Niederlassungen und weiteren zwei Betriebsstätten gehört das Unternehmen zu den größten Wettbewerbern der Branche. Die Studierenden untersuchten bei der Bearbeitung der Fallstudie nicht nur die vergangene und zukünftige Branchenentwicklung, sondern sondierten auch den für die Mückenhausen Busunternehmen GmbH geografisch relevanten Markt bis hin zu den einzelnen Anbietern.

 

In diesem Zusammenhang führten auch zwei Exkursionen zum Hauptsitz des Unternehmens nach Gangkofen. Beim ersten Termin fand eine Besichtigung des recht eindrucksvollen Betriebsgeländes statt. Bei dem anschließenden lockeren Austausch mit der Geschäftsführung erhielten die Studierenden wertvolle Einblicke in die Branche und die strategischen Unternehmensziele. Zudem stellte sich die Geschäftsführung den zahlreichen Fragen, die im Vorfeld schon vorbereitet wurden.

 

Beim zweiten Termin präsentierten die Studierenden die Ergebnisse aus der Fallstudie vor der Geschäftsführung. Neben neuen Impulsen zur strategischen Weiterentwicklung wurden auch mögliche Schwierigkeiten und Stolpersteine gemeinsam diskutiert. Sowohl die Geschäftsleitung als auch die Studierenden blicken auf eine interessante, fruchtbare und nicht zuletzt lehrreiche Veranstaltung zurück.