News

Abseits der Münchner Hotspots

Geschichten rund um München, erstellt von Studierenden des Kompetenzfeldes Digital Marketing Mangement.
Geschichten rund um München, erstellt von Studierenden des Kompetenzfeldes Digital Marketing Mangement.

[06|08|2020]

Studierende der Fakultät 14 entwickeln Content für Europas größte Outdoor Plattform.


Auch in diesem Sommersemester fand im Rahmen des Kompetenzfeldes „Digital Marketing Management“ wieder ein Praxisprojekt mit der Plattform Outdooractive statt.

Dabei erstellten die Studierenden unter der Leitung von Prof. Berchtenbreiter, dem Lehrbeauftragten Hans Simon und Martin Soutschek, dem Director of Research & Development bei Outdooractive, Routen und Geschichten zu Münchner Stadtteilen.

Bereits im Wintersemester 2019/20 begann die Kooperation der Hochschule München mit Outdooractive. Dort durften die Studierenden zum ersten Mal mit der Plattform Outdooractive arbeiten, Touren erstellen und veröffentlichen. Outdooractive spricht im Rahmen der Kooperation mit der Hochschule München eine neue Zielgruppe an: Neue mögliche Interessenten für Outdooractive zu begeistern und so ein neues Segment zu eröffnen, ist die Idee dahinter.

Münchner Stadtteil-Geschichten digital erzählen
In diesem, untypischen digitalen Sommersemester wurden 25 Stadtteile der Stadt München auf die Studierenden verteilt. Mithilfe theoretischer Konzepte des Content Marketings und Storytellings entwarf jeder Studierende eine Tour und eine beliebige Geschichte zu seinem Stadtteil.

Besonderes Augenmerk bei diesen Touren lag darauf, abseits von touristischen Hotspots, interessante und spannende Flecken der Münchner Stadtteile zu erkunden und sich über Hintergrundgeschichten zu informieren. So sollen selbst gebürtige Münchner neue Stadtteile für sich entdecken können, von denen zuvor vielleicht nur die altbekannten Stadtführer wussten.


Herausforderungen mit Kreativität und Köpfchen meistern
Durch die Corona-Krise war es zunächst untersagt, die Touren physisch abzugehen, was das Erstellen einer ansprechenden Tour erschwert hat. Das stellte die Studierenden vor die Herausforderung, rein mit digitalen Mitteln, wie Google Maps, eine interessante Tour durch das jeweilige Stadtgebiet zu erstellen. Im späteren Verlauf des Semesters, als die Ausgangsbeschränkungen gelockert wurden, war es den Studierenden möglich, Fotos der einzelnen Points of interest (POI) und der Tour zu machen. Das Kompetenzfeld fand – bedingt durch die Corona Krise – ausschließlich digital statt. Was zunächst zur Schwierigkeit wurde und die Koordination erschwerte, konnte durch gute Koordination souverän gelöst werden.

Nach einer ausführlichen Einführung von Martin Soutschek, legten die Studierenden los und entwarfen ihre persönlichen Touren und Geschichten durch ihren Stadtteil. In Abstimmung mit der Outdooractive- Redaktion durften die Touren (https://www.outdooractive.com/de/stadtrundgaenge/muenchen/stadtrundgaenge-in-muenchen/1456812/ ) und Geschichten (https://www.outdooractive.com/de/geschichten/muenchen/geschichten-in-muenchen/8150867/ ) veröffentlicht werden. Diese sind nun sowohl auf der Applikation als auch auf der Website einzusehen.



Interessierte finden ab sofort alle Touren online unter https://www.outdooractive.com/de/ und können die Semesterferien dafür nutzen, München von einer neuen spannenden Seite kennenzulernen.


Autor: Bastian Forster